9.-11.11.2013

Da am Samstag nichts beachtenswertes passiert, überspringe ich den Tag mal und mach gleich mit Sonntag weiter... Ich hab ja echt gehofft, dass ich mal ausschlafen kann und nicht wieder um 8 geweckt werde...Nono steht um 20 nach 7 in meinem Zimmer. Sie ist super aufgeregt. Warum ? Heute ist mein Geburtstag und sie freut sich darüber mehr als ich. Ich bin viel zu müde um in Feierlaune zu kommen und wirklich realisiert, dass heute der 10. November ist, hab ich auch nicht. Dafür ist es einfach viel zu warm. Es ist nicht nur warm es ist richtig schwül. Ich hasse dieses Wetter, ich krieg dabei immer Kreislaufprobleme. Hoffentlich laufen wir heute nicht zu viel rum. Naja dann bin ich wach und gehe erstmal ins Wohnzimmer auf dem Weg dahin sehe ich meine Gastoma...Sie sagt nichts. Sowas wie Herzlichen Glückwunsch kennt ihr hier wohl nicht? Auch unsere neue Nanny sagt nichts. Anny ist nämlich jetzt weg. Die offizielle Erklärung dafür ist, dass sie sich um ihre Schwester kümmern musste, da die jetzt ein Baby kriegt. Kommt irgendwie etwas plötzlich und wenn man bedenkt wie oft sie sich in letzter Zeit beschwert hat und so weiter...aber das ist nicht mein Problem. Die neue Nanny lässt mich wenigstens in Ruhe und steht nicht andauernd hinter mir, wenn ich am PC sitze. Außerdem traut sie sich noch nicht mir irgendwas zu sagen, so wie : Iss deine Reissuppe! So gemein es klingt, es hat seine Vorteile, dass Anny weg ist. Sie war hier sowieso nicht zufrieden. Naja Nono und ich gucken erstmal Hannah Montana (Nonos neue Lieblingsserie) und warten, dass die anderen wach werden. Irgendwann kommt dann Nonos Mutter. Auch sie sagt nichts. Wow mein Geburtstag hier fängt echt toll an. Meine Gastmutter erklärt mir dann, dass sie mich und Nono gleich zur Fähre bringt und wir dann die Nachbarinsel besuchen. Von der Insel hab ich schon öfter was gehört, sie soll echt schön sein und dort gibt es keine Autos. Nono und ich machen also einen Ausflug zu zweit. Mir erklärt natürlich wieder keiner wie das genau ablaufen soll und deshalb bin ich wieder ein wenig genervt, da ich keine Lust habe von Nono die ganze Zeit herumgeschickt zu werden. Ich werde also wieder doof daneben stehen während Nono alles regelt. Wie soll ich hier jemals selbstständig werden, wenn keiner mir vertraut und mir sagt was der Plan ist, so dass ich mich selber orientieren kann und nicht auf eine 10 jährige angewiesen bin. Nein ich werde wieder ins Auto verfrachtet und mit Nono an der Fähre abgeladen, dann laufe ich Nono hinter her die herumfragt, wo wir das Ticket kaufen müssen und komme mir mal wieder nutzlos vor. Hoffentlich können wir auf dieser Insel irgendwas machen was mir Spaß macht und wo ich nicht die ganze Zeit hinter Nono herlaufen muss. Merkt man meinen Sarkasmus eigentlich? Wir gehen natürlich dahin wo Nono hin will. Nämlich in so eine Art chinesischen Seaworld, nur das hier die Aquarien kleiner sind. Ich hasse ab heute Fische. Ich glaube ich hab mir noch nie so gelangweilt. Es dort überfüllt und die Luft ist mega schlecht. Ich will einfach nur raus, aber Nono will natürlich jedes Becken genau angucken. Im Unterwassertunnel gehts mir dann auf einmal total schlecht, ich merke wie mir schwindelig wird und ich ein bisschen anfange zu zittern. Wir stehen auf einem Fließband, mit dem man durch den Tunnel gefahren wird. Es bewegt sich unglaublich langsam und ich merke wie ich Panik bekomme. Um mich herum sind überall Menschen. Ich will einfach nur raus! Ich gucke Nono an und frage, ob ich wir nicht schnell raus können, ihre Antwort ist natürlich Nein. Sie will das hier angucken. Es geht hier schließlich um sie. Alleine stehen lassen kann ich sie ja hier schlecht. Und obwohl ich gerade echt sauer werde, sage ich nicht und versuche mich irgendwie auf den Beinen zu halten. Als wir aus dem Tunnel raus sind, will sie erstmal ihre Mutter anrufen, ist ja nicht so, dass es hier mega laut ist un ich gleich durchdrehe. Ich brauch frische Luft! Als wir dann endlich aus Seaworld raus sind gehen wir was essen. Nono will Hamburger also gehen wir zu McDonalds. Ich bestelle einen Burger und Pommes und Nono bestellt auf chinesische Art. Da heißt sie bestellt sich von allem ein bisschen. Einen Wrap (da ist übrigens Reis drinn), einen riesen Bürger, eine Süßkartoffeltasche, Mais (hier gibt es ernsthaft Mais bei Mcdonalds) und Chicken McNuggets. Sie meint dann wir können uns das ja alles teilen, leider ist fast alles was sie bestellt hat mit Fleisch, aber das "Wir können alles teilen" berechtigt sie den Großteil meiner Pommes zu futtern. Egal ich bin erstmal zufrieden. Egal einigermaßen (hier ist nichts wie bei uns) normales Essen. Dann gucken wir uns noch ein paar Läden in der Innenstadt an, ich glaube Nono hatte ursprünglich vor mir ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen, hat sich dann aber nur selbst was gekauft. Mir eigentlich auch egal ich will gerade nur nach Hause und gucken wer mir so alles gratuliert hat. Bis dahin bin ich ein bisschen enttäuscht, weil ich noch von kaum jemanden was gehört habe, aber dann fällt mir ein das wir ja 7 Stunden Zeitverschiebung haben und das mit den Glückwünschen noch dauern kann. Auf Spielen mit Nono habe ich überhaupt keine Lust und als sie mich im Auto fragt welches Spiel wir gleich zuhause spielen, krieg ich schon wieder die Krise. Wir haben übrigens ein neues Auto, deswegen haben Nono und ich meine Gasteltern zunächst nicht gefunden, als sie uns angeholt haben (Obwohl so ein riesiger weißer Land Rover ja nicht zu übersehen ist...). Zuhause angekommen, bekommen wir dann Besuch. Ich trinke mit ihnen uns meinem Gatsvater Tee, dadurch kann ich mich soagr davor drücken mit Nono spielen zu gehen, da die Kinder von unserem Beusch noch da sind, findet sie es auch nicht ganz so schlimm. Dann fahre ich mit meiner Gastmutter meine Torte abholen. Mittlerweile hat sie sogar Happy Birthday zu mir gesagt. Als wir wieder kommen ist der Besuch schon weg, zum Glück mehr Torte für uns. Da meine Gasteltern später noch weg müssen, da sie sich ein neues Haus gekuaft haben und einen Vertrag unterschreiben müssen, machen wir die Geburtstagsfeier um kurz vor 6. Um 6 ruft meine Familie dann ber Skype an und so sitze ich mit meiner chinesischen Familie vor dem PC und skype mit meiner richtigen Familie. Ich hätte aber lieber meine Ruhe dabei gehabt, vor allem da Nono mir die ganze Zeit Kuchen ins Gesicht schmiert, aber zusammenreißen und lächeln. Wir holen das noch nach! Dann essen wir und meine Gasteltern fahren weg. Nonos Freundin ist bei uns zu Besuch und isst mit. Auch meinen Kuchen. Nach dem Essen kann ich sie gerade noch davon abhalten ihre kleinen schmutzigen Finger in den Rest meiner Torte zu stecken, die wir morgen noch essen wollen. Ich hasse dieses Kind ab heute ich hoffe sie kommt nie wieder zu uns. Natrülich krieg ich wieder den bösen Blick von der Oma, als ich Nonos Freundin wegen dem Kuchen anmeckere. Dabei war meine Laune gerade wieder besser, ihr findet auch immer einen Weg...Später skype ich dann noch mit meiner besten Freundin, wobei Nono die ganze Zeit ins Zimmer läuft und sich beschwert, dass ich nicht mit ihr Hannah Montana gucke und sie mal keine Aufmerksamkeit bekommt. Verdammte Sch...e ich hab Geburtstag kann ich nicht mal heute meine Ruhe haben? Was soll ich sagen ? Die Tatsache das sich dieser Tag nicht wie mein Geburtstag angefühlt hat, hat mir den Tag gerettet, sonst hätte ich irgendwo heulend in der Ecke gegessen. So war es einfach nur einer von den schlimmeren Tagen hier. Ich hab keine Lust irgendwas schön zu reden. Zurzeit bin ich hier einfach nicht zufrieden, aber ich hab es mir selber ausgesucht also muss ich dadurch und drei Monate sind nicht die Welt. Heute ist wieder ein normaler Schultag und ich hab wieder Freizeit ohne Ende, die ich heute in einem neuen Einkaufszentrum verbracht habe. Das werde ich in den nächsten zwei Monaten wohl die meiste Zeit machen und da das nicht sonderlich spannend ist (es sei denn euch interessiert es wie ich durch ein Einkaufszentrum laufe), werde ich nur noch bloggen wenn es was aufregendes hier gibt. Ich langweile mich selbst beim schreiben, wenn ich immer nur schreibe heute war ich wieder bei Wanda und hab mir bei Starbucks einen Kaffee gekauft. Das war mein Highlight heute, dafür bin ich hier in China um Kaffee zu trinken und mir von einer 10 jährigen auf der Nase rumtanzen zu lassen. okay tut mir leid ich hab gerade echt schlechte Laune. Ich hör mal lieber für heute auf. Ich melde mich dann wenn es was berichtenswertes gibt...

11.11.13 08:05

Letzte Einträge: 6.11.2013, 12.11-15.11.2013, 15.11.2013-19.11.2013, 20.11.2013-25.11.2013

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


leefke (18.11.13 14:48)
ich hab dich lieb, süße. du packst das!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen